Nachwuchspreis „Berufliche Kommunikation“

Berufliche Kommunikation schafft Mehrwert, sichert den Erfolg von Unternehmen und legt die Basis für Innovation. Leider sind praxisnahe Forschungsarbeiten dazu rar gesät. Deshalb verleihen wir seit 2015 im zweijährigen Rhythmus zusammen mit der Gesellschaft für Angewandte Linguistik den doctima-Preis für angewandte Forschungsarbeiten an innovative Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler.

Dabei wollen wir junge Forschende würdigen, die sich mit konkreten Fragen der sprachlichen Kommunikation empirisch auseinandersetzen, Kommunikations-Probleme erkennen und im Austausch mit der beruflichen Praxis Lösungen entwickeln. Der Preis ist mit 500 € dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Seit 2019 vergeben wir außerdem einen zweiten Preis, in dem wir wissenschaftliche Abschluss-Arbeiten (Bachelor/Master) mit einem Preisgeld von 100 € prämieren.

GAL Sektionstagung 2021 in Würzburg

Die nächste Preisverleihung 2023

Die nächste Preisverleihung findet zur GAL Sektionentagung 2023 statt. Die Bewerbungsphase für unseren Nachwuchspreis startet im Frühjahr 2023. Wir informieren darüber rechtzeitig auf dieser Website und in unserem Newsletter.

Unsere bisherigen Preisträger

2021 Hauptpreis

Portrait Alexander Holste

Dr. Alexander Holste:
„Semiotische Effizienz interfachlicher Sprache-Bild-Textsorten. Schreibprozesse bei Pflichtenheften zu technischen Ausschreibungen.“

Forum für FachsprachenForschung, Band 158. Berlin: Frank & Timme. DOI 10.26530/OAPEN_1006684

2021 BA/MA-Preis

Patrizia Brosi

Patrizia Brosi:
„Sprechangst und Yoga“